Argi+ – jetzt bewerben für einen kostenlosen Test

Nachdem ich selber sehr gute Erfahrungen mit Argi+ Pulver bei dem Training und beim Gigathlon gemacht habe, biete ich jetzt auch meinen Sportlern und Freunden die Möglichkeit, sich selber von dem Produkt zu überzeugen. Wer es eine Woche lang kostenlos ausprobieren möchte, kann 6 Einzelrationen von mir bekommen.

6-Tage Testpaket für Argi+

6-Tage Testpaket für Argi+

Erste Ergebnisse mit vegan & Sport

Gestern hatte ich meinen ersten harten Trainingstag mit dem neuen Ernährungskonzept. Auf dem Programm standen 3x 1 Std. Radtraining (mit 8kg Rucksack 2x über den Pfannenstiel und abends wieder heimwärts), mittags Sprinttraining und abends nochmal Kraft und Sprint.

Morgens hatte ich wieder ein wilden grünen Smoothie (die Gefriertruhe musste abtauen, der Spinat war fällig), mittags beim Strudelhaus einen Gemüsestrudel und Salate, zwischendrin Studentenfutter, nach dem Sprinttraining abends und vor der Heimfahrt ein Snickers, sicherheitshalber, dann zu Hause einen grossen Topf Linsen mit 2 Scheiben leckerem deutschen Roggenbrot.

Ich war danach zwar sehr müde, aber nicht so sehr vom Essen sondern vom Sport. Geschlafen habe ich sehr gut und heute fühle ich mich voller Energie, wenn auch in den Muskeln noch etwas müde.

Heute früh gab es den Rest vom Spinat, mit Cranberries, Datteln und Aprikosen als Smoothie. Dazu eine Stunde später dann doch mal den Kaffee.

Bisher läuft es also recht gut: kein Zappeln der Beine im Bett, kein Aufwachen um 3 Uhr und recht wach im Kopf am Morgen.

Test: Black-Bear Bio-Energie Riegel

Ich kam neulich in den Genuss, einen neuen Energie-Riegel zu testen. Der Black-Bear Riegel (www.black-bear.at) unterscheidet sich deutlich von den gängigen Riegeln der grossen Hersteller. Das fängt schon bei der Verpackung an, die mit zwei separaten Päckchen zu je 35g sich hervorragend eignet, um mit der hungrigen Lauffreundin geteilt zu werden.

Die Farbe des Riegels ist auch aussergewöhnlich, da die Masse hauptsächlich dunkelbraun ist, mit einigen hellbraunen Stückchen.

Black Bear Energieriegel

Black Bear Energieriegel

Der eigentliche Clou sind aber die Inhalte. Durch die Verwendung von ausschliesslich natürlichen Stoffen ergibt sich ein sehr leckerer Riegel mit gut abgestimmten Inhalten für lange Aktivitäten. Etwa die Hälfte der Zutaten sind getrocknete Datteln, danach Süsskirschen, Mandeln, Cashews, Cranberries, Maca und Steinsalz.

Die Zusammensetzung ergibt entsprechend etwa 50% Kohlenhydrate vor allem mit verhältnissmässig niedrigem GI-Wert, 14% Fett (angenehm magenschonend bei Ausdauerleistungen), 8% Proteine und 8% Ballaststoffe.

Der Geschmack ist angenehm, etwas säuerlich (gut für den Speichelfluss), nicht zu süss, recht komplex durch die Nüsse und das Salz. Man muss etwas kauen und kann den Riegel nicht in Eile runterschlingen, dafür hat man mehr davon.

Durch den fruchteigenen Zucker sollte man keine allzu schnelle aufputschende Wirkung erwarten, im Gegenzug macht der Riegel aber recht lange satt.

Black Bear Energierigel

Black Bear Energierigel

Ich kann mir gut vorstellen, dieses Produkt bei langen Ausdaueraktivitäten, vor allem auf dem Rad, dabeizuhaben. Der Preis ist etwas hoch (CHF 7.90 pro Doppelpack), aufgrund der natürlichen Zutaten, die fast alle ausser dem Salz aus biologischen Anbau stammen. Dafür bekommt man aber auch etwas abwechslungsreiches von der sterilen Chemie-Kost und fühlt sich ein wenig wie ein Steinzeit-Sportler, der vielleicht ähnliches gegessen hat.

L-Arginin – was bringt’s?

Seit etwa einer Woche probiere ich verschiedene Produkte der Firma Forever aus (http://ichbinvit.ch/95/Produkte.html), dazu werde ich nach und nach Artikel schreiben.

Das erste Produkt, über das ich berichten möchte ist „Argi+“, eine Mischung aus reinem L-Arginin (einer Aminosäure, wie man sie auch in manchen Eiweissmischungen findet) mit natürlichem Fruchtgeschmack (Beeren,  Kirschen) und Süssstoffen.

L-Arginin Produkt von Forever

L-Arginin Produkt von Forever

Arginin kann mehrere positive Effekte haben (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Arginin) und ich nehme im Moment probehalber eine Portion pro Tag (ein kleiner Löffel). Bisher ist mein Eindruck, dass meine Leistungsfähigkeit erhöht, meine Erholung verkürzt und meine Stress-Toleranz verbessert sind.

Mal sehen, ob dieser Effekt anhält. Später werde ich das Produkt absetzen, um eine Vergleichsmöglichkeit zu haben.

Das kleine Shake danach

Wenn ich lange oder harte Einheiten in der Stadt trainiere, dauert es oft eine ganze Weile, bevor ich wieder zu Hause bin und gegessen und ausreichend getrunken habe. Daraus ergeben sich mehrere Probleme. Zum einen esse ich zu spät, da ich oft abends trainiere. Zum anderen erhalten meine Muskeln und die Leber zu spät die Versorgung mit Energie und Proteinen, darum braucht die Erholugsphase länger. Besonders fällt mir das auf, wenn ich z.B. einen langen Trainingslauf für den Marathon absolviert habe und danach den Rest des Tages durchhänge.

Das Mittel dagegen ist eigentlich trivial, aber manchmal vergisst man das Offensichtliche. Eine Kombination aus komplexen Kohlenhydraten und Proteinen, mit ausreichend Flüssigkeit wirkt Wunder! Dazu nehme ich mir jetzt einfach einen meiner Shaker mit ins Training, fülle ihn mit 3 Löffeln (ca. 75g) Kohlenhydratmix (hauptsächlich Maltodextrin) und Proteinen (hauptsächlich Molkeprotein). Nach dem Training fülle ich einfach Wasser dazu (auf die Menge kommt es nicht so an). Das kann ich schnell trinken und es gibt mir gleich mehrere Dinge: Flüssigkeit, Energie und schnelle Ausbesserung der Muskeln.

Was mich überrascht hat, als ich das vor ein paar Wochen wieder anfing, ist nicht so sehr, dass es funktioniert, sondern eher, wie gut es funktioniert. Innerhalb von 30 Minuten fühle ich mich auch nach harten Trainings lebhaft und fit. Am nächsten Tag ist kaum Müdigkeit in den Muskeln und ich könnte gerade weitermachen.

Welche Produkte hier genommen werden ist eigentlich nicht so besonders, aber hier ein Beispiel:
– Sponser Carbo Loader (oder andere Produkte mit einem Mix aus kurzen und langen Kohlenhydraten)
– Sponder Multi Protein

Es gibt aber auch viele „Bodybuilder“ Produkte, die eigentlich aus derselber 50/50 Kombination bestehen. Ich habe bloss keinen Platz mehr, um noch so ein Fass in der Küche unterzubringen, daher mische ich selber. Geschmacklich gibt das auch neue Kombinationsmöglichkeiten.

IMG_0318